Impressum Datenschutz Haftungsausschluss


Von der Verordnung zur Behandlung


Ergotherapie ist ein von gesetzlichen und privaten Krankenkassen anerkanntes Heilmittel und wird in Form eines Rezeptes von Ärzten verordnet (Hausarzt oder Fachärzte).
Es besteht auch die Möglichkeit, unser ergotherapeutisches Angebot ohne Rezept als Selbstzahler zu nutzen. Für Patienten, denen es nicht möglich ist, zur Therapie in die Praxis zu kommen, kann vom verordnenden Arzt ein Rezept als Hausbesuch ausgestellt werden. Die Therapie findet dann zu Hause statt.
Die mobile Tätigkeit gilt auch für Heime und andere Institutionen.

Bei der Behandlung von Kindern läuft die Therapie wie folgt ab:

  • In der ersten und zweiten Therapieeinheit werden verschiedene Tests und Beobachtungen durchgeführt und auf Video aufgenommen. Anhand der Ergebnisse dieser Tests kann der Therapeut erste Defizite des Kindes erkennen. Darüber hinaus werden Berichte und Befunde von anderen Therapeuten und Ärzten eingeholt.
  • Die dritte Einheit findet als Elterngespräch (wenn möglich mit beiden Elternteilen) ohne das Kind statt. Hier werden die Videoaufnahmen gemeinsam besprochen, Ressourcen und Hauptprobleme des Kindes ermittelt und Ziele erarbeitet, um das Kind bestmöglich zu fördern
  • Gemeinsam mit den Eltern wird ein Behandlungsplan erstellt, um das Kind individuell und gezielt zu fördern
  • Während der Therapieeinheiten sind Therapeut und Kind in einer Einzelsituation, wenn möglich ohne Eltern.
    Die einzelnen Therapieinhalte werden nach jeder Einheit mit den Eltern und dem Kind zusammen besprochen
  • Nach Beendigung eines Rezeptes (Im Regelfall 10 Einheiten) wird ein Kurzbericht für den Arzt verfasst, um Fortschritte oder eventuell auftretende Probleme zu erörtern. Die Entscheidung zur Weiterführung der Therapie trifft der Arzt je nach medizinischer Indikation

Behandlung von erwachsenen Patienten:

  • Zu Beginn der Therapie werden eine ausführliche Anamnese und ein genauer Befund erstellt. Dazu werden Berichte und Befunde von anderen Therapeuten,
    Rehabilitationseinrichtungen und Ärzten angefordert
  • Zusammen mit dem Patienten und / oder den Angehörigen werden Ziele und mögliche Behandlungsarten besprochen und festgelegt, um eine individuelle Therapie zu ermöglichen.
  • Während des Therapieverlaufs werden Zwischenbefunde erstellt, um Fortschritte zu dokumentieren. Eine ständige Überprüfung und Anpassung der angewendeten Therapiemethoden wird dabei in jeder Einheit durchgeführt.
  • Nach Beendigung des Rezepts wird ein Bericht an den verordnenden Arzt geschrieben, um den Therapieverlauf zu dokumentieren. Der Arzt entscheidet daraufhin, ob die Therapie weiterhin fortgesetzt wird.